14.05.12 Depravation, Trainwreck im Ivi Frankfurt

Ein spontaner Ausflug in das bisher mir unbekannte Ivi (Institut für vergleichende Irrelevanz). Dabei handelt es sich um ein vor 9 Jahren besetztes Unigebäude. Netter Laden. Die erste Band Depravation war richtig gut. Haben mich ein bisschen an die legendären Intricate erinnert. Die kennen diese jungen Purchen vermutlich schon garnicht mehr (wenn Ihr das hier lest, besorgt Euch mal die [va:l] (ja, so heisst diese Intricate-Platte)).

Und dann kamen sie, die mächtigen Trainwreck. Einfach nur brachial und groß. Das Grinsen hat mir dann erst der Stunden später einsetzende Schlaf aus dem Gesicht entfernt.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: