15.09.00 NoMeansNo im Schlachthof Wiesbaden

Langweilige Vorband mit nem ehemaligen Snuff-Typen, irgendwie durchschnittlicher poppiger Punk. Und ich weiss nicht, was die Welt weniger nötig hat als poppigen Punk. So unnütz wie nur was. Egal, wegen denen war ich ja auch nicht da, sondern wegen NoMeansNo den ehrwürdigen alten Herren an der Grenze zu 50 oder so, was man ihrer Musik aber keineswegs anmerkt. NMN sind einmalig. Ich kenne keine vergleichbare Band. Wenn ich mir vorstelle, ich hab die vor 11 Jahren zum ersten Mal gesehen und damals (na gut, ich war noch jung) war das ein orgasmusgleiches Erlebnis im Labsaal der Frankfurter Uni. Heute bin ich älter und längst nicht mehr so begeisterungsfähig. Aber die sind auch heute wirklich kein Jota schlechter als damals. Die haben immer noch eine unglaubliche Spielfreude und ich bin sicher, die werden in 20 Jahren immer noch diese Musik machen; dieser kaum zu beschreibenden Mix aus Rhytmus und Krach. Schlicht und einfach gut. NMN jederzeit immer wieder.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: